Bühnenbild
Bühnenbild
Bühnenbild
Bühnenbild
Bühnenbild
Bühnenbild

Aktuelles

Gießener Allgemeine Zeitung vom 5. Dezember 2014 (alb): "Einen nachhaltigen Eindruck erhielten acht Konfirmanden der Johannesgemeinde bei ihrem Besuch...

Weiterlesen

Bevor die Engel die Freude der Weihnachtsbotschaft verkündigen werden, erschallt zunächst ihr Ruf .. "Fürchtet Euch nicht...!"

Wir danken dem Kreis...

Weiterlesen

Am 15. November 2014 fand der traditionelle Gemeindebasar im Johannessaal statt. Es war ein wunderschöner Nachmittag.

In gemütlicher Atmosphäre...

Weiterlesen

Kirchenvorstandsvorsitzender der Joahnnesgemeinde Gottfried Cramer schreibt das Wort zum Sonntag am 25. Oktober 2014.

Gießener Allgemeine Zeitung...

Weiterlesen

Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2014 in der Johanneskirche.

"Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer". Aus Anlass dieses...

Weiterlesen

Gießen (Matthias Hartmann). „ISIS stoppen, Menschen retten“, unter diesem Motto zogen am Samstag, 27. September, rund 1000 Demonstranten durch Gießen....

Weiterlesen

Die Evangelische Johannesgemeinde Gießen

Die zentrale Mitte des gemeindlichen Lebens der Johannesgemeinde sind die Gottesdienste, welche in vielfältigen Formen in der Johanneskirche gefeiert werden.

1893 als zweite Gießener Stadtkirche erbaut, blieb das Johannes-Gotteshaus - im Gegensatz zur ersten Stadtkirche, von deren einstiger Größe und Pracht heute nur noch der Stadtkirchenturm mit Gedächtniskapelle am Marktplatz Zeugnis gibt - von der furchtbaren Zerstörung des 2. Weltkrieges verschont.

Von daher ist die heutige Johanneskirche nicht nur ein Ort gemeindlichen Lebens, sondern auch ein prägendes Wahrzeichen Gießener Stadtgeschichte.

Diesem Erbe verpflichtet zu sein, ist eine zusätzliche Motivation für die 2013 begonnene Innensanierung der historisch-zentralen Gießener City-Kirche.

Eine Aufgabe, welche sich die Johannesgemeinde gemeinsam mit der Lukasgemeinde teilt, denn die Johanneskirche gehört diesen beiden Gemeinden gemeinsam. Diese Gemeinsamkeit gilt auch für die Gestaltung der hochqualitativen kirchenmusikalischen Arbeit an der Johanneskirche durch ihre überregional bekannte Kantorei.