Bühnenbild
Bühnenbild
Bühnenbild

Musik in der Johanneskirche

Die Orgel in der Johanneskirche

Die Orgel von 1893 - 1968

Die erste Orgel wurde 1893 von der der Firma E. F. Walcker & Cie. aus Ludwigsburg eingebaut. Das Instrument Opus 650 hatte 38 Register, die auf drei Manuale und Pedal verteilt waren. Im Jahr 1939 nahm die Licher Firma Förster & Nicolaus eine Änderung der Disposition vor.

Die Orgel ab 1968

Diese Orgel wurde 1968 durch einen Neubau von Förster & Nicolaus ersetzt, der über 43 Register verfügt und die größte Orgel der Stadt ist. Sie ist  insbesondere zur Darstellung von Musik aus der Barockzeit geeignet, steht aber auch romantischer oder zeitgenössischer Orgelmusik offen. 

Orgeln und Dispositionen

Prof. Gottlob Ritter, Kantor der Johanneskirche von 1960 -1998  >>>
Quelle: Festschrift "100 Jahre Johanneskirche", Gießen, 1993

 

 

Die Orgel von 1893